Südafrika Reise Forum - Infos zu Südafrika

Südafrika Reise Forum - Infos zu Südafrika

Das Suedafrika-Forum rund um eure Suedafrikareise
Ob Reisetipps, Leben in Südafrika, atemberaubende Fotos und Videos, Reiseberichte ... hier findet Ihr Südafrika-Informationen von Südafrika-Fans für Südafrika-Fans. Stellt Eure Fragen, veröffentlicht Eure Erfahrungen aus dem Südafrika-Urlaub, teilt Euer Fernweh mit uns! Einfach kostenlos anmelden und mitmachen ! Mit Unterkunftskarte deutscher Gästehäuser
 
Aktuelle Zeit: So 21. Jan 2018, 07:01

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Canned Hunting - die skrupellose Löwen-Industrie
BeitragVerfasst: Di 11. Aug 2015, 08:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 25. Jun 2005, 02:00
Beiträge: 7633
Wohnort: Oudtshoorn
Die Tierschutzstiftung VIER PFOTEN warnt Volontäre und Touristen vor Streichel-Angeboten in Südafrika

Weltweit bieten Agenturen für Freiwilligendienste und Auslandsarbeit Interessenten die Möglichkeiten, bei einem Praktikum auf Farmen und Projekten in Südafrika in engen Kontakt mit Großkatzen zu treten.
Oft beinhalten die Aufgaben der Volontäre, Löwen- und Tigerbabys zu versorgen, zu streicheln und mit ihnen spazieren zu gehen.
So verlockend dieser enge Kontakt zu den faszinierenden Tieren ist: warnt die international tätige Tierschutzstiftung VIER PFOTEN, dass diese Löwenprojekte aus Tierschutzgründen äußerst bedenklich sind.

Dr. Martina Stephany, Kampagnenleiterin von VIER PFOTEN: „Der Umgang mit den Tieren vor Ort wirft viele kritische Fragen auf und wir raten potenziellen Volontären vor ihrer Bewerbung, sich das entsprechende Projekt wirklich genau anzusehen.

Denn die große Frage ist: Wo landen die unzähligen Löwenjungen, wenn sie nicht mehr klein und niedlich sind?

In Südafrika ist es ein offenes Geheimnis, dass viele Löwenzuchtfarmen Verbindungen zur Canned Hunting- bzw. Trophäenjagdindustrie haben."

Derzeit gibt es alleine in Südafrika circa 6 000 Löwen auf mehr als 200 Zuchtfarmen.
Viele der dort geborenen Jungtiere müssen zunächst als Touristenattraktion herhalten.
Man kann sie streicheln, Fotos machen und mit ihnen spazieren gehen.

Ahnungslose Touristen besuchen diese Farmen und bezahlen viel Geld, um kleine Löwenjunge anzuschauen oder anzufassen.
Dass sie damit eine grausame Industrie unterstützen, die selbst von vielen Jagdverbänden als unethisch abgelehnt wird, ist den wenigsten bewusst.

Die traurige Endstation dieser Zuchtlöwen ist in der Regel eine Canned Hunting Farm.

Pro Jahr werden etwa 1 000 Löwen in Südafrika von Trophäenjägern abgeschossen.



Es handelt sich also um einen äußerst lukrativen Geschäftszweig, der auf dem Rücken der Tiere ausgetragen wird.

_________________
Ferien auf der Straußenfarm
www.straussennest.net
Südafrika Reise Forum
DIE Informationsquelle rund um Eure Reise nach Südafrika
www.sa-reise-forum.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Canned Hunting - die skrupellose Löwen-Industrie
BeitragVerfasst: Di 11. Aug 2015, 16:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 15. Jul 2011, 02:00
Beiträge: 1484
Wohnort: Hamburg
Den Film hab ich nur bis zur 30 Sekunde geguckt , dann langte es mir . Manchmal gibt es aber auch gute Nachrichten . Der Lionpark in Johannesburg stellt das Löwenbabystreicheln ein , toll kann ich da nur zu sagen , ein Schritt in die richtige Richtung


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Canned Hunting - die skrupellose Löwen-Industrie
BeitragVerfasst: Di 11. Aug 2015, 17:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 26. Jun 2005, 02:00
Beiträge: 4936
Dann weiß man endlich konkret, wo die gezüchteten Löwen landen- irgendwie haben es die meisten
von uns ja sowieso gewußt. Ich sage es noch mal so, wie es im TV zu sehen war- fernhalten von
solchen Farmen. Allerdings denke ich, dass die Touris zum Anfang nur der Tropfen auf dem heißen Stein sind,
das Geld wird dann mit den Abschüssen gemacht. Auf YT werden die Möchtegernjäger, die sich mit solchen
Videos auch noch zur Schau stellen, zur Zeit richtig verfolgt, finde ich gut. Andere große YT-ler machen Gegenvideos
in denen sie aufrufen- jagen ja aber nur mit der Kamera.

_________________
Viele Grüße
Anke
Immobilien in Suedafrika: Heldmann Immobilien
Impressum Heldmann-Immobilien


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Canned Hunting - die skrupellose Löwen-Industrie
BeitragVerfasst: Mi 12. Aug 2015, 18:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 15. Jul 2011, 02:00
Beiträge: 1484
Wohnort: Hamburg
Jagen mit der Kamera , mehr muss nicht sein


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Canned Hunting - die skrupellose Löwen-Industrie
BeitragVerfasst: Do 11. Aug 2016, 15:07 
Offline

Registriert: Mi 10. Aug 2016, 13:35
Beiträge: 2
Wichtig in diesem Zusammenhang ist zusätzlich noch zweierlei:

1. Zum einen gibt es einige Projekte, die Interaktion mit Raubkatzen-Babys anbieten, die behaupten, die Jungen wären Teil eines Zuchtprogramms, dass sie in ein großes Gehege ausgesetzt werden, in denen sie wieder jagen lernen, und dass dann erst die nächsten Generationen, die keinen direkten Kontakt mit Menschen hatten, anschließend ausgewildert werden. Tatsächlich haben diese Projekte aber noch keine Löwen ausgewildert, obwohl sie schon seit vielen Jahre bestehen. Da gehen dauernd neue Tiere ins System, aber nie welche raus. Bitte nicht darauf hereinfallen!

2. Was für Löwen gilt, gilt auch für andere Raubkatzen-Babys wie Leoparden, Geparde oder Tiger (ja auch das gibt's in SA). Geparde können zwar in der Umwelt-Pädagogik eingesetzt werden, aber auch hier gilt: wenn dauernd neue Tiere nachgezüchtet werden und ein Projekt damit wirbt, dass man Junge aufpäppeln darf (es also keine Ausnahme ist, wenn Jungtiere da sind), ist etwas faul.

Deswegen haben wir beim Freiwilligen-Portal wegweiser-freiwilligenarbeit.com dazu entschlossen, alle Projekte, die direkten Kontakt mit Raubkatzen-Jungen anbieten, nicht auf unserem Portal zuzulassen. Mehr Infos dazu in unserem Blog: target="_blank">http://www.wegweiser-freiwilligenarbeit ... ika-tiere/

Frank Seidel
wegweiser-freiwilligenarbeit.com

_________________
Frank Seidel
Gründer von http://www.wegweiser-freiwilligenarbeit.com
Das Portal für sinnvolle und flexible Freiwilligenarbeit im Ausland

Rund 60 Projekte für Freiwilligenarbeit in Südafrika


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Canned Hunting - die skrupellose Löwen-Industrie
BeitragVerfasst: Do 11. Aug 2016, 15:21 
Offline

Registriert: Mi 10. Aug 2016, 13:35
Beiträge: 2
[quote="Anke"]Allerdings denke ich, dass die Touris zum Anfang nur der Tropfen auf dem heißen Stein sind,
das Geld wird dann mit den Abschüssen gemacht.[/quote]

Laut der Organisation Campaign Against Canned Hunting CACH generiert das Business Modell Löwenzucht bis zu 77.500€ Einnahmen davon
15.000€ durch Freiwilligen-Gebühren
24.000€ für Selfie-Fotos der Farm-Besucher
25.000€ über Walking with Lions
12.000€ für den Abschuss in einem eingezäunten Gehege
1.500€ für Knochen, die in die asiatische Medizin-Mafia gehen

_________________
Frank Seidel
Gründer von http://www.wegweiser-freiwilligenarbeit.com
Das Portal für sinnvolle und flexible Freiwilligenarbeit im Ausland

Rund 60 Projekte für Freiwilligenarbeit in Südafrika


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron


 
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group